what3words

what3words ist die einfachste Art über einen Ort zu sprechen

what3words_logo
Copyright: what3words

Jeder Ort auf der Erde hat nun eine einzigartige Adresse, die sich aus drei Wörtern zusammensetzt

Wir nutzen die what3words App auf Reisen. Die Macher von what3words haben die Welt in Quadrate aufgeteilt, die 3×3 Meter groß sind und jedem dieser Quadrate eine einzigartige Kombination aus drei Wörtern zugeordnet – so einfach! Wir werden in unseren Beiträgen sowohl Straßenadressen, als auch GPS Koordinaten angeben (dort wo es sinnvoll ist) aber auch die Dreiwortadressen. Und für diejenigen unter euch, die Dreiwortadressen noch nicht genutzt haben, haben wir diese Seite zur Erläuterung verfasst. Viel Spaß!

„Warum ist das wichtig?“

Es ist nicht wichtig, aber wir von familienreisenmitkind nutzen what3words und wollen euch zeigen, wie nützlich es auf Reisen sein kann. Vor allem dann, wenn man einen Spielplatz, einen Strand, einen Wanderweg oder andere Orte weitergeben möchte, die nicht so einfach mit einem Straßennamen in Verbindung gebracht werden können. Warum also nicht einfach GPS Koordinaten nutzen, sagt ihr? Weil eben drei Wörter viel einfacher zu merken oder mitzuteilen sind:

Beispiel

Beispiel gefällig? Wenn ihr bei what3words ///touristen.baut.erleben eingebt landet ihr ziemlich genau auf dem Brandenburger Tor in Berlin. Wie sieht also so eine Adresse bei what3words aus? Sie beginnt mit drei Schrägstrichen /// und wird gefolgt von drei klein geschriebenen Worten, die durch Punkte getrennt sind. Fertig. Wo nutzt man das? Natürlich gibt es Apps für die gängigen Smartphones, aber auch auf der Webseite von what3words könnt ihr Adressen eingeben. Mittlerweile sind sogar Navigationssysteme in Autos bestimmter Marken mit der Eingabe von what3words Adressen vertraut.

Was gilt es zu beachten? Nun, das Prinzip von what3words habe ich ja bereits beschrieben, das dürfte einleuchten. Bei der erstmaligen Einrichtung solltet ihr jedoch folgendes beachten, denn das wird vielleicht irgendwann einmal später wichtig: Wenn ihr die what3words App installiert oder online nutzt, ist es wichtig dass ihr zwei Dinge voneinander unterscheidet: Zum einen die Sprache, in der die Webseite oder App angezeigt wird (Bei what3words Seitensprache genannt) und die „Sprache für Dreiwortadresse“).

Wenn Euch what3words weiter interessiert findet ihr hier einen Artikel aus dem Handelsblatt (von 2018).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This error message is only visible to WordPress admins

Error: API requests are being delayed for this account. New posts will not be retrieved.

There may be an issue with the Instagram Access Token that you are using. Your server might also be unable to connect to Instagram at this time.

Error: No posts found.

Make sure this account has posts available on instagram.com.

Error: admin-ajax.php test was not successful. Some features may not be available.

Please visit this page to troubleshoot.