Legoland auch bei Regen

#werbungunbeauftragt

Ein Trip ins Legoland wünschte sich der Grosse schon seit langer Zeit – also warum nicht seinen fünften Geburtstag im Legoland feiern? Gesagt getan, die Buchung machten wir bereits zwei Monate im Voraus mit dem 25% Frühbucherrabatt auf der Legoland-Webseite.

Unser gebuchtes Paket beinhaltete 2 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet im Piratenhotel, 2 Tageskarten für das Legoland (2 aufeinanderfolgende Tage sind frei wählbar), ein Abendessen im Dschungelbuffet-Restaurant und ein „Piratenschmaus“ im Piratenrestaurant – abgerundet durch ein Geburtstagspaket.

Unsere Ankunft planten wir für den Tag vor Luan’s Geburtstag. Das gebuchte Geburtstagspaket wird schon am Anreisetag bereitgestellt. Ein bisschen schade, wenn man bedenkt das der Geburtstag erst einen Tag später ist. Allerdings hatten wir so mehr davon. Das Paket für 49€ beinhaltet ein sehr schön geschmücktes Zimmer mit Girlanden, Luftballons und Luftschlangen. Ausserdem warten neben einer Geburtstagskrone, noch Kindersekt, Geburtstagsbettwäsche und ein kleines Legogeschenk auf das Geburtstagskind. Der Preis ist also vollkommen ok.

Happy Birthday

Am Anreisetag regnete es schon in Strömen, so dass wir eigentlich nur an der Rezeption, die sich etwas abseits vom Hotel befindet eincheckten und die Zimmer bezogen. Im Hotel angekommen begannen wir mit einer Hotel-Ralley machten um den Safe im Hotelzimmer zu öffnen. Dazu zieht man mit dem Fragebogen, der im Hotelzimmer ausliegt, einmal durch das Hotel und kann dann den Tresor öffnen. Dort wartet eine kleine Überraschung auf die Kinder. Im Babybett, das wir für 10€ dazu buchen konnten, wartete ein HIPP Pflegeset auf uns. Außerdem liegt ein Gutschein im Hotelzimmer, mit dem ihr euch eine kleine Packung Feuchttücher im HIPP Baby Service abholen könnt.

Im Hotel hat man die Möglichkeit sich Minibar Pakete in 3 verschiedenen Größen dazu zu buchen. Das kleinste Paket kostet 16€ und beinhaltet 1 Cola, 1 Fanta , 3 Apfelsaftschorlen, 3 Wasser und 3 Bier. Wir empfanden alle Pakete als überteuert, wenn man überlegt das der nächste Lidl nur 3 km entfernt liegt. Also legten wir noch einen Zwischenstop dort ein.

Am ersten Abend ging es für uns ins Dschungel Buffett Restaurant. Das Essen war ok, aber von der Atmosphäre waren wir nicht sehr beeindruckt. Kein besonderes Dschungel Feeling oder Legoland Flare. Das einzige was ein bisschen ans Legoland erinnerte waren die Pommes in Lego From. Aber das Restaurant hätten wir uns sparen können.

Am nächsten Morgen, regnete es immer noch in Strömen. Aber uns konnte nichts vom Legoland abhalten. Schon gar nicht an Luan´s Geburtstag. Das positive, es gab keine Wartezeit. Wir konnten direkt vor dem Eingang parken und es ging mit weiteren 10-20 verrückten Legofans in den Park. Mehr standen nicht an. Super für uns. Geburtstagskinder bekommen übrigens an der Information, neben dem Eingang, einen Geburtstagsbutton und einen Gutschein für ein Legomännschen aus der Lego Factory. Der Nachweiss eines Ausweises ist notwendig ! Unser erster Stop an diesem Tag war der Souvenisshop, um natürlich REGENCAPES zu kaufen. Zwar waren wir alle mit Regenkleidung ausgestattet, aber die Regencapes hatten wir alle bitter nötig.

Unser erster Stop führte uns zum „Grossen Lego Rennen“. Da wie schon erwähnt, kaum Besucher im Park waren, konnten wir die Bahn 3x hintereinander fahren. Spätestens jetzt waren wir alle nass, aber es machte Spass, trotz Regen. Weiter ging es in die Ninjago Welt. Wir mussten lernen, dass es kaum Unterstellmöglichkeiten im Park gibt. Hier und da mal eine Dach oder im Souvenirshop von Ninjago. Da wir unsere kleine Maus nicht mitnehmen konnten auf die Bahn nutzte ich die Chance im Souvenirshop zu stillen. Trocken, ein Sitzplatz und warm. Perfekt 😉 Weiter ging es zur Safari Tour, auf der wir auch mehrere Runden drehen konnten. Danach ging es auf den Aussichtsturm. Der Turm war ganz nett, ist aber laut unserem Junior langweilig 😉 Weiter ging es zum HiPP Baby Service, der bei Regen wirklich einer der schönsten Orte im Park ist. Trocken, Stillecke, Spielecke, Wickelbereich, Handtrockner zum Schuhe trockenen und eine reisen Auswahl an Quetschies. Wir waren an diesem Punkt schon so durchnässt, trotz Regenkleidung und Capes, dass wir unseren Junior komplett neu einkleiden durften. Ich glaube ihm hat es gefallen. Ein weiterer schöner Ort bei Regen ist die City Polizeistation. Kinder können dort mit Legos bauen oder sich durch das Spiegellabyrinth kämpfen.

Der Nachteil vom trockenen Sea Life ist leider , dass die Kinderwagen draußen, im Regen warten müssen. An dem Tag hatten wir das Gefühl uns von einem trockenen Ort zum nächsten zu hangeln. Zwischendurch mal auf eine Bahn, aber hey wir hatten keine Sekunde anstehen müssen.

Für uns ging es dann noch in die Lego Fabrik. Allerdings auch nicht machbar mit Kinderwagen. Also durfte ich meine Zeit im Verkaufsraum verbringen. Der Rest der Familie war allerdings sehr begeistert von der Fabrik.

Am Abend ging es für uns zum Piratenschmaus. Ein absolutes Muss, wenn man im Legoland ist. Das Restaurant ist themenbezogen eingerichtet, die Kinder bekommen ein Piratentuch aufgesetzt und dürfen beim servieren der Speisen helfen. Wirklich cool und das Essen war zudem noch super lecker. Hätten wir es vorher gewusst, hätten wir 2 Abende in deinem Restaurant gebucht. In jedem Legoland Restaurant befindet sich eine kleine Spielecke, die super von den Kindern angenommen wird. So können die Eltern noch ein bisschen das Essen geniessen. Wir hatten beim Check In für diesen Abend noch eine Geburtstagstorte für 25€ dazu gebucht. Die Torte war allerdings so gross das wir hätten noch 25 Personen damit versorgen können. Hunger hatten wir auch nicht mehr wirklich , nach dem leckeren Essen, aber hey man hat nur einmal im Jahr Geburtstag.

Müde fielen wir nach dem anstrengenden Tag ins Bett.

Am Abreisetag meinte es der Wettergott zum Glück besser mit uns. Da es morgens doch noch recht bewölkt war, hielt sich der Andrang am Eingangsbereich auch heute noch in Grenzen. Für uns war es der perfekte Tag. Wenig betrieb, leicht bewölkt und mittags kam sogar die Sonne raus. Für uns Stand heute die Führerschein Prüfung auf dem Program und unser absolutes Highlight die Pyramiden Rallye. Was ein Spass für die ganze Familie. Und nachdem die Männer den Mund etwas zu weit aufgerissen haben, mussten sie sich schliesslich doch geschlagen geben.

Für mich ging es dann zum Flying Ninjago. Gar nicht so einfach einen Überschlag hinzubekommen. Wer einen Tip hat wie es geht, sagt mir doch bitte mal bescheid. Ich habe es leider nicht geschafft. Wer dann noch nicht genug Adrenalin vergossen hat, darf direkt weiterziehen zum Power Builder. Obwohl ich mehr Ninjago Fan bin 😉

Danach hing es für uns weiter zum Feuerdrachen. Auch hier konnten wir durch das Schloss rennen und sogar mehrmals sitzenbleiben. Ein Besuch unter der Woche , bei nicht allzu schönem Wetter lohnt sich also definiev.

Würden wir es nochmal so machen ?

Auf jeden Fall. Der Geburtstag war in ganzer Hinsicht ein Erfolg. Der Regentag war allerdings etwas anstrengend, da sich die Indooraktiviäten im Legoland in Grenzen halten. Wer die Möglichkeit hat, ausserhalb der Ferien, unter der Woche den Park zu besuchen, sollte dies auf jeden Fall tun. Das Piratenhotel ist neu und die Zimmer sehr schön eingerichtet. 1 Tag reicht aber defintv für das Erkunden des Parks.

Wart ihr auch schonmal im Legoland ? Was hat euch am besten gefallen ?

Ihnen wird auch gefallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.